Die besten Motivationstricks für ein ganzes Jahr

with 1 Kommentar

Einer der meist gehörten Neujahrsvorsätze jedes Jahr ist: „Dieses Jahr mache ich mehr Sport!“ Aber was machst du, wenn die anfängliche Motivation abflacht? Hier kommen meine besten Motivationstricks für ein ganzes Jahr, damit du dauerhaft motiviert bleibst, dich ausgeglichen, stark und sexy fühlst und endlich die beste Fitness deines Lebens erreichst.

1. Sportfreunde

Suche dir Sportfreunde mit der selben Mission. Eine Sportfreundin hilft ungemein, das passende Ziel zu verfolgen. Ihr könnt euch gegenseitig motivieren und von dem anderen inspirieren lassen.
Probiere es aus. Du wirst begeistert sein!

2. Regeln

Stelle deine eigenen Regeln auf. Beobachte die Pflanzen, die Tiere, die Natur und passe dich an. Die Natur nutzt was sie braucht, lässt liegen was überflüssig ist, erneuert sich mit den Jahreszeiten und beginnt mit jedem Tag von neuem. Wenn es Zeit für Regen ist, regnet es, wenn es Zeit für Sonnenschein ist, reist der Himmel auf. Ohne um Erlaubnis zu bitten ohne sich selbst zu hinterfragen. Pflanzen und Tiere haben kein rigoroses Fitnessprogramm oder einen exakten Ernährungsplan. Ihre Lebensweise sorgt dafür, dass sie ihren idealen Gesundheitszustand erreichen. Alles arbeitet harmonisch zusammen. Die Natur folgt ihrer INTUITION. Wenn du in dich hinein fühlst, in Verbindung mit dir selbst kommst anstatt nach zu grübeln oder dir Sorgen zu machen, setzt deine Intuition ein und macht ihr Ding. Yoga hilft.

 

3. Selbstbeobachtung

Sei ehrlich zu dir selbst. WARUM willst du mehr Sport treiben, dein Gewicht reduzieren, Muskulatur aufbauen, Marathon laufen, gesünder essen, fitter werden? Nimm dir einen Notizblock und schreibe das WARUM möglichst präzise auf. Immer wenn du mal in einem Motivationsloch steckst, kannst du auf dieses Memo zurückgreifen, warum du mit der „Quälerei“ angefangen hast. Laufen macht glücklich.

 

4. Lebensumfeld

Schaffe dir ein inspirierendes Lebensumfeld. Schaffe Platz und Raum in deiner Wohnung, in deinem Terminkalender und richte deine Aufmerksamkeit darauf, WIE aktiv du leben möchtest.  Konzentriere dich darauf wer du bist. Finde heraus welcher Sport dir Spaß macht. Du fängst an, wo du heute gerade stehst. Was willst du sportlich schaffen? Wo möchtest du hin? Welche Entscheidungen musst du treffen?  Nimm dir Zettel und Stift und bringe deine Gedanken und Gefühle zu Papier. So verwandelst du deine Wünsche in  ganz persönliche Ziele, die messbar, machbar und motivierend für dich sind. 

5. Trainingsplan

Hast du zu viele Ideen, schreibe alle auf und fange mit dem Umsetzen der ersten Idee an. Auch wenn du gerade am Anfang 180% motiviert bist, schreite in Baby-Schritten voran. Erarbeite dir einen Trainingsplan. Setzte dir Meilensteine. Markiere dir den Termin SPORT in deinem Kalender! Sport sollte nicht länger eine Option für dich sein. Es ist ein Termin den du einhältst, so wie du einen Termin mit deinem Frisör oder Arzt einhalten würdest. Die Frage: „Soll ich oder soll ich nicht“, wird gestrichen. Starte lieber mit einem Training pro Woche und steigere dich dann, wenn du bereit bist. Ich garantiere dir: Nach jedem Training wirst du dich ausgepowert, glücklich und stärker fühlen. Und das willst du doch!? Erfolgsfaktoren für dein Fitnesstraining

co-gesundheit-trainingsplan

6. Fehler

Habe keine Angst Fehler zu machen. Fitnessargumente-fuer-deine-gesundheit/ Wenn du eine schlechte Phase hast, mache es wie die Natur. Passe dich den Bedingungen an und überprüfe ehrlich deinen Fortschritt. Wenn deine eigenen Regeln nicht mehr stimmig für dich sind, teste Neue, verbessere die Alten, wiederhole die Besten. https://www.co-gesundheit.de/wie-du-sport-als-festen-bestandteil-in-dein-leben-integrierst/

7. Belohnung

Erfolg braucht Pausen. Warum-schwimmen-gut-fuer-die-figur-und-eine-grossartige-alternative-zum-lauftraining-ist  Nimm dir regelmäßig Zeit zum Kochen, zum Wandern und Yoga, für Beauty und Wellness, zum Reisen, Lesen und Relaxen für deine Gesundheit.  Ein großartiges  Leben hängt entscheidend davon ab, wie viel Zeit du dafür einplanst, dir selbst Gutes für dich und deine Gesundheit zu tun. Mehr gesunde Smoothies

 

 

Eine Antwort

  1. Chris
    | Antworten

    Liebe Candy,

    das ist eine großartige Zusammenfassung. Ich mag vor allem Punkt 1. Mit der Natur sein und beobachten. Seiner Intuition vertrauen. Da gehört auch mal eine Ruhepause dazu. Ich habe es gleich meiner Mutter vorgelesen, die oft und viel über ihre Naturbeobachtungen erzählt.

    Danke für den tollen Artikel.

    Liebe Grüße,
    Chris

Deine Gedanken zu diesem Thema

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.